Bergsteigen in Heiligenblut Martin Glantschnig

Bergsteigen & Gipfelsiege im Erlebnisraum Großglockner/Heiligenblut

Bergsteigen & Gipfelsiege im Erlebnisraum Großglockner/Heiligenblut

Gipfelsiege auf den höchsten Bergen des Landes - Bergsteigen in Heiligenblut am Großglockner im Nationalpark Hohe Tauern

Wenn schon, denn schon. Oft darüber nachgedacht, wird es jetzt wirklich Zeit, selbst einmal auf dem Gipfel des höchsten Berges Österreichs zu stehen. Wir treffen uns mit unserem Bergführer auf der Salmhütte. Die Anspannung aufgrund der kommenden Tour ist jedem ins Gesicht geschrieben. Ganz gemütlich beginnen wir unsere Tour. Über Kletterpassagen und nach einer kurzen Gletscherquerung erreichen wir die Erzherzog-Johann-Hütte - unsere Schutzhütte für die Nacht.

Nicht viel geschlafen. 1. aufgrund der großen Höhe, 2. wegen der nun wartenden Gipfelbesteigung. Das Wetter könnte nicht besser sein und täuscht ein wenig über das steile Firnfeld des Glocknerleitels hinweg, über das wir routiniert aufsteigen. Die Ruhe des Bergführers überträgt sich auf uns alle und wir merken gar nicht, wie herausfordernd die Kletterpassagen über den Kleinglockner zum wunderschönen, goldenen Gipfelkreuz sind. Und dann sind wir oben, fallen uns in die Arme und haben es geschafft, wir stehen gemeinsam am höchsten Gipfel des Landes, dem majestätischen Großglockner!

grossglockner gipfelsieg

Mythos Großglockner - 3.789 m

Keine Frage, er ist Inhalt vieler Träume, Mythos und begehrtes Ziel vieler Bergsteiger, der Großglockner mit Österreichs höchstem Gipfel auf 3.798 m Seehöhe. Haben Sie den Traum einer Großglockner-Besteigung schon gelebt? Dann wird es Zeit. Die Gipfeltour ausgehend von Heiligenblut ist lang, steil und ausgesetzt, jedoch keinesfalls unmöglich. In zwei Tagen schaffen auch Sie die 1.800 hm Aufstieg bis zum goldenen Gipfelkreuz. Für erfahrene Alpinisten ein Schmankerl, wer nicht über sehr viel alpine Erfahrung verfügt, sollte sich unbedingt einen Bergführer für die Tour auf den Großglockner buchen.

Fakten Check: Tour zum Großglockner

  • Ausgangspunkt: Alpincenter Glocknerhaus an der Großglockner Hochalpenstraße/Heiligenblut
  • Gehzeit: ca. 6 Stunden zur Erzherzog Johann Hütte, 1,5 h weiter zum Gipfel auf 3.789 m
  • Höhendifferenz: ca. 1.800 hm
  • Lang, steil, schwer und ausgesetzt
  • Nur bei absoluter Schwindelfreiheit und Trittsicherheit
  • Fels- und Kletterpassagen im II. Schwierigkeitsgrad
  • Bedingt Familientauglich: erfahrene Jugendliche ab 12 Jahre
  • Beste Jahreszeit: Juli - September
  • Einkehr: Salmhütte, Übernachtung: Erzherzog-Johann-Hütte
Möllschlucht Klettersteig cHT NPR. M. Glantschnig

Kletterpark Heiligenblut - beste Vorbereitung fürs Hochgebirge

Der Kletterpark Heiligenblut bietet eine tolle Kombination aus Hochseilgarten, Kletterwand, Spielplatz und Gastronomie. Gemeinsam mit der Kletterwand bietet der Hochseilgarten viele Gelegenheiten, sich auf Schwindelfreiheit und Trittsicherheit zu testen. Im kürzlich eröffneten Klettersteig in der nahe gelegenen Möllschlucht, können Experten zeigen, was in ihnen steckt. Auf zwei Schwierigkeitsstufen heißt es Kräfte bündeln, einen Fuß vor den anderen setzen und nicht hinunter blicken. Der Gasthof Sonnblick erwartet seine Gäste mit Verleih-Material, ganztägig warmer Küche und einem großen Spielplatz für kleine und größere Bergsteiger.

gipfelsiege

Gut geführt ist halb gewonnen

Sie haben Großes vor in und um Heiligenblut und möchten in den Genuss ganz besonderer Bergerlebnisse kommen? Dann schließen Sie sich einem Bergführer oder einer geführten Bergtour in den Hohen Tauern an. Die Bergführer Heiligenblut zählen nicht umsonst zu den besten und erfahrensten in ganz Österreich. Seit 1870 führen sie ihre Gäste in die Berge der Hohen Tauern und auf den höchsten Gipfel des Landes. Der Großglockner ist selbstverständlich das Highlight im Bergtourenprogramm der Bergführer Heiligenblut.

entdeckungsreise

Gipfelerlebnisse rund um Heiligenblut am Großglockner

Ganz im Sinne der international bekannten Seven Summits, den sieben höchsten Gipfeln der Welt, haben wir für Sie auch in den Hohen Tauern jene Gipfel ausgewählt, die wir Ihnen besonders ans Herz legen wollen. Sie sind nicht die höchsten Gipfel der Hohen Tauern, aber sie symbolisieren die erstaunliche Vielfalt des Nationalparks und offenbaren eine atemberaubende Entdeckungsreise im Hochgebirge.

  1. Sonnblick (3.106 m)
    1.300 hm, ca. 7 h 30 min – Ausgangspunkt Gasthof Alter Pocher, Heiligenblut
  2. Spielmann (3.027 m)
    900 hm, ca. 5 h - Ausgangspunkt Alpincenter Glocknerhaus, Heiligenblut
  3. Böses Weibl (3.119 m)
    500 hm, ca. 5 h – Ausgangspunkt Salmhütte, Heiligenblut
  4. Stanziwurten (2.707 m)
    900 hm, ca. 4 h – Ausgangspunkt Mittner Kasern, Großkirchheim
  5. Keeskopf (3.081 m)
    1.450 hm, ca. 8 h - Ausgangspunkt Parkplatz Gradental, Großkirchheim
  6. Mohar (2.604 m)
    750 hm, ca. 4 h – Ausgangspunkt Sadnighaus, Mörtschach
  7. Straßkopf (2.401 m)
    570 hm, ca. 2 h 30 min - Ausgangspunkt Winklerner Alm, Winklern

Na, Inspiration genug für Sie?

Wenn Sie nun auch einen oder mehrere unserer “Seven Summits” besteigen wollen oder sich sogar bereit fühlen für den 3.798 hohen Großglockner, dann machen Sie sich sobald wie möglich auf den Weg nach Heiligenblut.

Das Bergführerbüro Heiligenblut erreichen Sie unter der Tel.Nr. +43 4824 2700-7 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Anruf und stehen gerne mit Rat und Tat zu Ihrer geplanten Bergtour zur Verfügung.

Für mehr Infos & Details zu Ihrem Urlaub nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder senden Sie uns eine unverbindliche Urlaubsanfrage. Gerne stehen wir auch telefonisch unter +43 4824 2700-20 zu Ihrer Verfügung.

Unverbindlich anfragen